Energy Efficiency Award - Bekanntgabe der Nominierungen

Auch in diesem Jahr zeichnet die Deutsche Energieagentur (dena) wieder im Rahmen der Kampagne "Initiative Energieeffizienz" herausragende Projekte aus. Zum neunten Mal wird der Energy Efficiency Award verliehen und honoriert damit besondere Energieeffizienzlösungen von Unternehmen aus Industrie und Gewerbe.

In Zeiten von wachsenden Energieverbräuchen und der Notwendigkeit neuer Energiequellen, möchte die internationale Auszeichnung sowohl das fachliche als auch das öffentliche Interesse auf energieeffizientes Handeln und dessen Chance lenken.

Die Jury aus Fachexperten bewertet die eingereichten Projekte anhand von unterschiedlichen Kriterien, wie Energieeinsparung und Klimaschutz bzw. Wirtschaftlichkeit und Innovationsgrad.

Im letzten Jahr gewann den durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Preis die Aluminium Norf GmbH aus Neuss. In seinem Aluminiumschmelz- und Walzwerk stellt das Unternehmen Vorprodukte für die Verpackungs-, Druck- und Automobilindustrie her. Dabei werden großtechnisch energieeffiziente Glühöfen eingesetzt. Durch computergesteuerte Prozessregelung und fortschrittliche Anlagentechnik wurde der Energieeinsatz um 30,8 Millionen Kilowattstunden pro Jahr verringert. Weitere Preisträger waren die Moll Marzipan GmbH mit einem rentablen Maßnahmenpaket zur Optimierung von Energieverbräuchen, welches gut auf weitere mittelständische Unternehmen übertragbar ist und die BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH mit einem konzernweiten Ressourceneffizienzprogramm über beinahe alle weltweit vorhandenen Standorte.

In diesem Jahr sind ebenfalls wieder spannende Projekte nominiert. Laut Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung, seien darunter überraschende, wirtschaftliche und zukunftsweisen Konzepte aus Deutschland, Asien und Afrika vertreten, welche die gelebte Energieeffizienz verkörpern. Die Nominierungen zeigen die vielfältige Bandbreite innovativer Projekte in diesem Bereich.

Man darf also gespannt sein, welches Projekt am 16. November den mit 15.000€ dotierten ersten Preis erhalten wird.

 

Quelle: https://www.stromeffizienz.de/industrie-gewerbe/handlungsfelder/energy-efficiency-award.html

Zurück